Betriebsflächen finden

Die Holzwelt Murau entstand im Oktober 2004 durch die Zusammenführung der Steirischen Holzstraße, der Holzwelt Austria und der Holzzeit Murau GmbH und. Sie ist damit ein Verein, der sich der Regionalentwicklung verschrieben hat. Als Projektabwickler verschiedener Förderschienen sind wir nicht nur Träger des Leaderprogrammes, sondern auch der Klima- und Energiemodellregion sowie verschiedener internationaler und nationaler ländlichen Entwicklungsprogrammen (wie etwa EFRE und StLReg). Die Holzwelt Murau ist somit eine von 15 Leaderregionen der Steiermark, die genau das Gebiet eines Bezirkes umfasst.
Detaillierte Infos zum Verein und den Förderprogrammen finden Sie hier.

Der Bezirk Murau umfasst nach der Gemeindestrukturreform 14 Gemeinden und ist mit einer Fläche von rd. 1.385 km² der flächenmäßig viertgrößte Bezirk der Steiermark. Alle 14 Gemeinden des Bezirkes Murau sind Mitglied beim Verein Holzwelt Murau. Das hat viele Vorteile, da für die Bewältigung von brisanten Zukunftsfragen ein gemeinsames Auftreten und eine abgestimmte, parteiübergreifende Linie eines gesamten Bezirkes einer zunehmend größeren Bedeutung zukommt. Damit konnte es dank der vorausschauenden Einstellung und Handlungsweise aller Bürgermeister des Bezirkes gelingen, eine Organisationsstruktur zu schaffen, die für die weitere Entwicklung richtungsweisend wirkt.

Wichtige Ziele für gemeinsames Wachstum:

  • Strategien zur Beherrschung der prognostizierten nachteiligen demografischen Entwicklung.
  • Arbeitsplätze sichern bzw. neue Arbeitsplätze schaffen
  • Stärkung des Bezirks als attraktiven Standort für Wirtschaft und Tourismus
  • Sicherung und Attraktivierung des Standorts mit hoher Ausbildungsqualität
  • Förderung des Ausbau der Ausbildungsmöglichkeiten
  • Eindämmung der nachteilig prognostizierten Bevölkerungsentwicklung
  • Bewusstseinsbildung nach innen für die Qualitäten des Bezirkes
  • Vermittlung der positiven Regionscharakteristik und ihrer Bewohner

Unsere starken Tätigkeitsbereiche

Wir sind die Projektträger und Initiatoren für unzählige bzwirksweite Gemeinschaftsprojekte, aber auch Schnittstelle für Einzelprojekte und Initiativen.

  • Klima- und Energiemodellregion
  • Förderung des regionalen Handwerkes
  • Kunst und Kultur
  • Aus- und Weiterbildung
  • Interkommunale und -regionale Zusammenarbeit

Der Verein Holzwelt Murau kümmert sich ums Vorankommen der Region

Sie wollen mehr wissen?

Wenn Sie noch mehr Details über unsere Arbeit, Ziele und Tätigkeitsfelder erfahren wollen, stehen wir Ihnen gerne mit Auskunft zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt aufnehmen

Worin liegen unsere Kompetenzen?

  • Als Impulsgeber setzen wir nicht nur gezielte Initiativen, sondern wir sind ebenfalls der Partner für Förderabwicklung, Ansuchen, Abrechnungen im Rahmen der einzelnen Programme
  • Wir unterstützen sowohl Gemeinden und Institutionen, als auch innovative Unternehmen sowie jegliche Entwicklung hin zu einer zukunftsfitten Region mitten in Österreich
  • Anlaufstelle und Erstberatung für Förderprogramme
  • Schnittstelle zwischen öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen

Was wollen wir bewegen?

  • Gemeinsame Raum- und Flächenbewirtschaftung: Den Kernbereich der Überlegungen stellt eine interkommunale Raum- und Flächenbewirtschaftung nach klar vereinbarten, internen Kriterien dar. Nicht mehr „dein“ und „mein“ soll ausschlaggebend für die Unterstützung Ansiedelungswilliger sein, sondern die Qualität der Liegenschaft in Übereinstimmung mit den bestehenden sozioökonomischen Rahmenbedingungen der Gemeinden. Alle Gemeinden sind dabei!
  • Standortentwicklung Murau: Sie wird von allen 14 Gemeinden mitgetragen und baut auf die Stärken des Bezirkes, indem ein positives Regionsbild geschaffen wird. Es wurden mit 50 Unternehmern Gespräche nach deren Entwicklungswünschen geführt bzw. wurde eine gemeinsame Raumplanung für Industrie- und Gewerbeflächen in Auftrag gegeben. Auf diesem Weg soll eine Wirtschaftsregion Murau von langfristiger Wirkung entstehen.

Wo stehen wir?

  • Interkommunale Standortentwicklung: Noch ist die Holzwelt Projektträger und Vermittler zwischen den Gemeinden. Mit dem gemeinsamen Ziel der Entwicklung einer „Murauer Wirtschaftsraum GmbH“. Diese Interkommunale Stanmdortentwicklungs-GmbH soll aber bald ein effizientes Instrument und der rechtliche Rahmen für die Interkommunale Standortentwicklung geschaffen werden.
  • Entwicklung von Gewerbeflächen: Zurzeit stehen wir bei der gemeinsamen Vorgehensweise am Anfang – mit dem Projektziel eine gemeinsame Bewirtschaftung unserer Gewerbe- und Wirtschaftsflächen unter dem Dach einer gemeinsamen Gesellschaft zu bündeln. Die gemeinsame Gesellschaft stellt eine interkommunale operative Stabstelle für die Entwicklung von Gewerbeflächen dar sowie für das Leerstandsmanagement und die zugehörigen Agenden dar.

Wohin wollen wir?

  • Nachhaltiges Wachstum: Um nachhaltig wachsen zu können, sind aber nicht nur die wirtschaftlichen Belange zu entwickeln und zu sichern, sondern auch die Qualitäten in allen anderen Lebensbereichen.
  • Analyse und Entwicklung: Hier soll die Stabstelle Gewerbeflächen Branchen aufdecken und ebenso entwickeln – vom Impuls bis hin zur Ausführung.